Hilfe, meine Skibrille beschlägt – was soll ich tun?

Schneeweiße Pisten, die Sonne strahlt, aber die Skibrille beschlägt? Warum es überhaupt zum Beschlagen der Skibrille kommt, und was Wintersportler dagegen tun können - hier gibt es die Infos.


Schneeweiße Pisten, die Sonne strahlt und es ist super Stimmung auf den Bergen – doch was nützen die schönsten Wetterbedingungen und die beste Ausrüstung, wenn die Skibrille jedes Mal aufs Neue beschlägt? Warum es überhaupt zum Beschlagen der Skibrille kommt, und was Wintersportler dagegen tun können – hier gibt es die Infos:

Wieso beschlagen Skibrillen?

Beschlagene Skibrillen sind nicht nur nervig, sondern tragen auch ein akutes Gefährdungspotenzial mit sich. Denn beschlagene Gläser behindern die Sicht auf den Pisten und erhöhen damit die Gefahr von Skiunfällen. Generell können beschlagene Brillengläser verschiedene Ursachen haben. Der am häufigsten auftretende Grund ist das Kondensieren der warmen und feuchten Luft unter der Brille an den kalten Gläsern. Dabei trifft die feuchte Luft des Kopfes auf die kalten Gläser und die Skibrille beschlägt. Das passiert vorrangig, wenn die Skibrille nach einer Fahrt oder bei einer Pause abgenommen wird und die richtige Belüftung der Brille so nicht mehr gewährleistet werden kann.

Weiterhin kann die falsche Position der Skibrille deren Beschlagen auslösen. Im Normalfall wird die feuchte Luft durch Lüftungsschlitze aus dem Innenraum der Brille nach draußen befördert. Sitzt die Brille jedoch zu eng am Gesicht oder werden die Lüftungsschlitze durch Mützen oder Schals verdeckt, kann die feuchte Luft nicht mehr abtransportiert werden.

Zudem kann das Tragen einer Skimaske zu einer beschlagenen Skibrille führen. Wegen der eng sitzenden Skimaske, die bei niedrigen Temperaturen zusätzliche Wärme spendet, wird die feuchte Luft des Atems unter die Skibrille geleitet. Häufig ist der Luftstrom so enorm groß, dass die Luft direkt am kalten Brillenglas kondensiert und nicht mehr über die Lüftungsschlitze abgeführt werden kann.

Welche Technologien helfen?

Neben den Gründen für beschlagene Skibrillen sollten Wintersportler wissen, was sie dagegen tun können und welche Technologien das Beschlagen verhindern sollen.

Ski- und Snowboard-Fahrer sollten darauf achten, dass ihre Skibrille mit doppelten Gläsern aus Kunststoff ausgestattet ist. Das schützt einerseits bei Unfällen und bietet andererseits klare Sicht. Denn bei doppelten Gläsern kann die Innenscheibe wärmer als die Außenscheibe werden, ohne dass sich lästige Beschläge bilden. Zudem bieten sich sogenannte Anti-Fog-Beschichtungen an, die dafür sorgen, dass die Skibrille nicht so schnell beschlägt. Diese Beschichtungen werden auf die Innenseite der Brille aufgetragen, können das Beschlagen bei größeren Temperaturwechseln jedoch nicht vollständig verhindern.

Für einen höheren Komfort und weniger beschlagene Brillengläser sorgen Belüftungssysteme. Für den stetigen Austausch der warmen Atemluft und der kalten Luft an den Gläsern sorgen Lüftungsschlitze, ganzheitliche Belüftungssysteme oder Elektro-Lüfter, die Batterie betrieben an die Brille angeschlossen werden. So verteilen unidirektionale Belüftungssysteme beispielsweise die Luft, die in einer Richtung in die Skibrille eintritt, gleichmäßig innerhalb der Brille, sodass diese nicht beschlagen kann. Ebenfalls eine Möglichkeit, um beschlagene Skibrillen zu vermeiden, bietet der sogenannte Docht-Effekt. Dabei wird das durch den Luftstrom entstandene Wasser durch Kapillarkräfte durch feine Kanäle nach außen transportiert. Die Ansammlung von Kondenswasser im Innenraum der Brille wird damit verhindert.

Für einen beschlagfreien Durchblick können zudem Skibrillen mit eingebauten Ventilatoren sorgen. Diese sind in den Stirnbereich der Skibrille integriert, saugen die feuchte Luft im Innenraum an und transportieren sie nach außen. Je nach Bedarf kann diese Funktion durch den Fahrer an- und abgeschalten werden. Betrieben werden die Ventilatoren über Batterien, die in das Kopfband eingebettet sind.

Was tun, wenn die Skibrille beschlägt?

Zusammenfassend sollten Skifahrer unbedingt auf folgende fünf Dinge achten:

  • Skibrille sollte nicht zu eng am Gesicht sitzen
  • Lüftungsschlitze nicht durch Schnee, Mützen oder Schals verdecken
  • Wischen in der Brille vermeiden; das beschädigt die Beschichtung
  • Skibrillen sollten doppelt verglast sein (Beschlag- und Unfallschutz)
  • Trocknen der Skibrillen an der Luft, nicht auf dem Kopf

Top Skibrillen Marken

Alle Marken anzeigen