Shred Snowboardbrillen

Ausschließlich aktive Sportler entwickeln die Shred Snowboardbrillen. Da wundert es nicht, dass sich besonders professionelle Snowboarderinnen und Snowboarder für die amerikanische Marke begeistern: Snowboardbrillen von Verrückten für Verrückte.


Aktuelle Shred Snowboardbrillen Modelle im Preisvergleich


Weitere Shred Snowboardbrillen


Mehr zu Shred Snowboardbrillen

Shred Snowboardbrillen

Ausschließlich aktive Sportler entwickeln die Shred Snowboardbrillen. Da wundert es nicht, dass sich besonders professionelle Snowboarderinnen und Snowboarder für die amerikanische Marke begeistern: Snowboardbrillen von Verrückten für Verrückte.

Der Hintergrund von Shred

Der Amerikaner Ted Ligety, mehrfacher Olympiasieger und Weltmeister im Riesenslalom, gründete die Marke zusammen mit Carlo Salmini im Jahr 2006. In einem Interview erzählt der Gründer, dass er Shred startete, um Skibrillen jenseits der gewohnten Form zu entwickeln. Alle Designs stammen von Ted Ligety. Heute arbeitet er mit einem Team Aktiver zusammen, die unterschiedliche Sportarten vertreten. Neben dem Snowboarder Romain De Marchi und dem Freeskier Tom Wallisch gehören ein Mountainbiker, ein BMX-Fahrer und eine Skirennfahrerin zum Team von Shred. Somit schöpft sie zusammen aus einem reichen Erfahrungsschatz: Aktive entwickeln für Aktive.

Der Antrieb des Teams

Ted Ligety und sein Team treibt die Liebe zum Sport und der Wille an, die Grenzen immer weiter zu versetzen. Mit den Shred Snowboardbrillen fangen sie dort an, wo andere Hersteller aufhören. Das Team entwickelt für Shred die Brillen, von denen sie schon immer träumten. Zu den bahnbrechendsten Technologien von Shred gehört NoDistortion™. Im Lauf einer langen Abfahrt verändert sich aufgrund des Höhenunterschieds der Luftdruck, was bei Snowboardbrillen zu einer Verzerrung des Sichtfelds führt. Die NoDistortion™-Technologie begegnet diesem Problem, indem ein kleiner Filter (PORON™) für einen Druckaustausch sorgt und damit die Parallelität der inneren und äußeren Scheibe bei jedem Luftdruck gewährleistet. Das Team von Shred findet somit Lösungen für Probleme, denen sie im Alltag als Profis begegnen. Zudem blocken die Goggles alle Formen von UV-Strahlung und die Kopfbänder verrutschen auf Helmen nicht.

Die Snowboardbrillen von Shred

Shred fertigt Snowboardbrillen sowohl mit zylindrischen als auch sphärischen Scheiben. Bei allen Modellen gibt der Hersteller verschiedene Farboptionen und zudem erlauben bestimmte Ausführungen einen Wechsel der Scheibe. Das oversized Modell Stupefy verkörpert besonders deutlich den auffälligen Shred-Stil.

Shred Snowboardbrillen sind auch online nur in ausgewählten Online-Shops zu finden. Eine große Auswahl finden Sie aber bei Blue Tomato mit Preisen ab ca. 70 Euro.