Welche Skibrille für welches Fahrniveau?

Profi, Gelegenheitsfahrer oder Einsteiger - jedes Fahrniveau stellt unterschiedliche Ansprüche an Ihre Skibrille. Wir nennen Tipps und konkrete Modelle!


Weißer Schnee, der einen umgibt, dazu frische, eisige Bergluft, die in die Lungen strömt, während man auf den Skiern die Piste hinunterfährt – für viele gibt es keinen schöneren Wintersport, als das Skifahren. Er macht Spaß, lässt einen den Alltag vergessen und gibt der Seele Freiraum – und zu guter Letzt ist er auch eine Wohltat für die Gesundheit, denn nicht nur, dass das Immunsystem aufgrund der frischen Luft gestärkt wird, auch das Herz-Kreislauf-System kommt mal so richtig in Schwung.

Doch selbst wenn man diesem wunderschönen Sport viele positive Aspekte abgewinnen kann, darf man auch nicht verheimlichen, dass jedes Jahr auf den Skipisten dieser Welt viele schwere Unfälle geschehen, die mitunter bleibende gesundheitliche Schäden mit sich bringen – was nicht immer sein müsste, denn wie Untersuchungen gezeigt haben, lassen sich mitunter 80 Prozent aller Unfälle auf eine mangelhafte Wahrnehmung zurückführen: Wichtig ist, dass Ski- und Snowboardfahrer eine Skibrille tragen, die bestmögliche Sichtverhältnisse garantiert, damit die gesamte Aufmerksamkeit des Fahrers auf die Umgebung gerichtet werden kann.

Die Technologie bei Skibrillengläsern

Die Gläser aktueller Skibrillen bestehen in der Regel aus Kunststoff und sind im Normalfall aus bruch-, stoß- und splitterfestem Polycarbonat gefertigt. Idealerweise sollte die Oberfläche mit einer kratzfesten Beschichtung versiegelt sein, denn selbst bei einem sorgsamen Umgang wird man auf Dauer nicht verhindern können, dass man die Brillengläser versehentlich mal mit einem spitzen oder harten Gegenstand berührt.

Um das Auge vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen, sind Sonnenschutzgläser sinnvoll, die im Idealfall bis zu 100 Prozent der Strahlen blockieren.

Sphärische Gläser, die nach außen gewölbt sind, bieten eine bessere Rundumsicht und besitzen ein vergrößertes Innenraumvolumen, was dem Tragekomfort zugute kommt, während integrierte Belüftungssysteme und spezielle Fog-Stop-Beschichtungen ein innenseitiges Kondensieren von Feuchtigkeit unterbinden und selbst dann für eine klare Sicht sorgen, wenn der Fahrer aufgrund körperlicher Anstrengungen mal stärker ins Schwitzen gerät

Eine Polarisation der Brillengläser garantiert eine maximale Absorption von Streulicht und unterbindet Spiegelungen, während Kontraste im Gegenzug um bis zu 30 Prozent gesteigert werden.

Skibrillen für Einsteiger

Besonders Anfänger vertreten die Meinung, dass für ihre Bedürfnisse eine billige Skibrille aus dem Discounter vollkommen ausreichen würde – ein Irrtum, den schon so manch ein Fahranfänger mit einem gebrochenen Bein oder einem verdrehten Gelenk zu bezahlen hatte. Stehen Sie das erste Mal auf den Skiern und sind bemüht, auf dem so genannten Idiotenhügel nicht umzufallen, dann können Sie gerne auf eine teure Brille verzichten, denn aufgrund der niedrigen Geschwindigkeiten verlaufen Stürze ohnehin zumeist harmlos – aber sobald Sie den Idiotenhügel verlassen und sich auf einer Piste mit anderen Skiläufern bewegen, ist es immens wichtig, dass Sie über bestmögliche Sichtverhältnisse verfügen, denn gerade Anfänger besitzen weder die Sicherheit noch die Erfahrung, um intuitiv Gefahrensituationen ausweichen zu können.

Universelle Brillen, die sowohl während des Tages wie auch während der Dämmerung getragen werden können, bieten unter jeglichen Bedingungen gute Sichtverhältnisse – und wer auf teure Extras wie sphärische Gläser oder Doppel-, Dreifach- oder gar Vierfachverscheibungen verzichten kann, muss auch keine hohen Kosten befürchten.

Bestes Beispiel für eine hervorragende Einsteigerbrille ist das Modell „PL X002“ vom Hersteller GPR Eyewear, das über getönte Kunststoffgläser mit integriertem UV-Schutz verfügt, die sich im Handumdrehen auswechseln lassen, sollte die Oberfläche zu viele Kratzer und Macken aufweisen. Der innenseitige Schaumstoffeinsatz sorgt für einen hohen Tragekomfort, und das einstellbare Band verspricht bei nahezu jeder Kopfgröße einen idealen Sitz. Etwas schade ist, dass die Scheibeninnenseite nicht mit dem Rahmen abschließt, weswegen Licht durch den Spalt eindringt. Ein Manko, welches man aufgrund des niedrigen Preis aber gerne zu verzeihen bereit ist.

Skibrillen für Gelegenheitsfahrer

Wer sich nicht mehr zu den Anfängern zählt und gerne mal mit erhöhter Geschwindigkeit den Berg herunterfährt, der wünscht sich in der Regel etwas mehr, als nur eine schnöde Anfängerbrille, die zwar eine gute Sicht ermöglicht, aber ansonsten wenig Komfort und Luxus bietet.

Das Modell „Commanche Take Off“ vom Hersteller Uvex wusste sogar die Tester von Stiftung Warentest zu überzeugen, weswegen sie sich trotz der hochkarätigen Konkurrenz den Sieg einheimste: Nicht nur, dass die Optik am Puls der Zeit ist, des Weiteren überzeugt sie durch einen fast hundertprozentigen UV-Schutz, durch ihre mehrfach ausgezeichnete, doppelglasige Wechselscheibentechnologie, durch ihre hohen Kontrastwerte, durch ihre ausgeklügelte Rahmenbelüftung und durch einen hohen Tragekomfort.

Skibrillen für Profis

Wer sich nur mit dem Besten zufrieden gibt, für den kommt vor allem die High-End Skibrille „Recon-Zeale“ von Recon Instrument in Frage. Was diese Brille so besonders macht? Abgesehen davon, dass sie einen herausragenden Tragekomfort bietet, kratzfeste, sphärische Gläser, die mit einem hundertprozentigen UV-Schutz und extrem guten Kontrastwerten begeistern, überzeugt sie mit einer integrierten Elektronik, die zum Staunen anregt: In Echtzeit wird mittels GPS die Geschwindigkeit, die Temperatur, die aktuelle Höhe, die gefahrene Strecke und die Höhendifferenz ermittelt und innenseitig auf das Brillenglas projiziert. Dabei wurde während der Entwicklung darauf geachtet, dass die Grafiken nicht das periphere Sehen beeinträchtigen, damit selbst bei schnellen Abfahrten der Überblick gewahrt bleibt – trotz des hohen Preises muss man der Brille aufgrund ihrer Qualitäten zugestehen, dass sie ein Schnäppchen ist, und jeder Skifreund, der zugleich einen Faible für Technik hat, wird nicht umhin kommen, sich in sie zu verlieben.

Top Skibrillen Marken

Alle Marken anzeigen